Kontakt

> AQUA GEO VITA
Walter U. Krähenbühl
Wellweiser
Grüenistr. 16
CH-7270 Davos Platz

E-Mail: wellweiser@aqua-geo-vita.ch
Telefon: +41 81 420 68 04
Handynummer: +41 79 286 36 73

Geobiologie

05Wasserfall1.jpg

Kooperationspartner

Information
 
Geobiologische Störzonen
 
Man unterscheidet zwischen geologischen Verwerfungen; Kraftplätzen, rechtszirku­lar, aufladend, lebensfördernd und falschen Verwerfungen, linkszirkularen, abladen­den, energieraubenden Kraftplätzen; Streitplätzen; Multiwellenzonen. Pflanzen und Tiere teilen sich in Strahlensuchende und Strahlenflüchter, der Mensch gehört auch zur zweiten Kategorie. Zum Auffinden und verifizieren dieser Phänomene arbeite ich mit homöopathischen Substanzen (Nosoden) und der Lecherantenne (physikalische Radiästhesie, Antennenphysik).
 
Mit dem Meta-Converter der Schweizer Firma i-like Metaphysik, befreie ich Ihren Lebensplatz von den negativen Auswirkungen dieser Störzonen. Rufen Sie uns an.

Geologische Verwerfungen
 
Darunter verstehen wir Risse im geologischen Untergrund oder versetzte Gesteins­schichten, auch Erdverschiebungen genannt und Brüche. In Verwerfun­gen finden wir oft Wasserläufe, die verstärkt Radioaktivität aufweisen.
 
Wasseradern
 
Wir unterscheiden zwischen echten und gespiegelten Wasseradern, invertierte (aus­gekehrte) Wasseradern sind in alten Sakralbauten, meist von den Baumeistern geschaf­fene, festzustellen. Zudem kennen wir flächige Kies-, Kluftwasseradern und Wasserführende Verwerfungen. Zum Auffinden und verifizieren dieser Phänomene arbeite ich mit homöopathischen Substanzen (Nosoden) und der Lecherantenne (physikalische Radiästhesie, Antennen­physik).
 

Echte Wasseradern sind unterirdische Wasserläufe bis Untergrundströme. Kreuzen sich zwei Wasseradern in unterschiedlicher Höhe, entstehen räumliche Gebilde mit pathogenen Einflüssen auf unsere Körper. Je rechtwinkliger die Kreuzung und grösser der Höhen­unterschied der Wasseradern ist, umso grösser sind diese „Säulen“ und dement­sprechend grösser der Radius und deren Wirkung. Die durch die Erdkruste aus dem Innern der Erde austretenden Elektronen nehmen auf ihrem Weg von den vorhan­denen Elementen (Periodentabelle) unter­schiedliche Informa­tionen mit an die Oberfläche.


Liegt der Mensch in nächtlichen Entspannungsphasen über einen längeren Zeitraum auf so einer Störzone, kann es dadurch zu Fehlprogrammierungen im Körper kom­men. Diese können nach einiger Zeit die Funktion der Zellen so beeinflussen, dass sie sich verändern, oder verkümmern, da die natürliche Regulation und Selbstheilung in Mitleidenschaft gezogen werden.
 
 

weiterführende Informationen zur Geobiologie